Rezept Kartoffelsalat mit Weißwurst und Radieschen

Kartoffelsalat gibt es in fast jeder deutschen Region als einfaches Gericht.

Fast jede Großmutter und Mutter hat da ihr eigenes Rezept. Und fast jede deutsche Region hat da einige Grundzutaten.

Nicht jede Zubereitung trifft da meinen Geschmack.

Die meisten Kartoffel-Salat-Rezepte schmecken mir meist nur als Beilage. Solo fehlt es den meisten Rezepten an Ausgewogenheit bei den Aromen und dem Geschmack.

In den vergangenen drei Jahren hatte ich beruflich in München auf der Intersolar-Messe zu tun. In Erinnerung blieb mir ein bayerischer Wurstsalat, den es im Hotel gab. Die Wurst wurde dort in Scheiben geschnitten. Vermutlich war es eine schlankere Lyoner oder eine ähnliche Wurstsorte. Das Dressing war ein milder Essig. Ein sehr runder Geschmack.

Ähnlich ist dieses Rezept, welches ich aus einem Kochbuch (Der grosse Lafer – Die Kunst der einfachen Küche) von Johann Lafer übernommen habe. Ein paar Kleinigkeiten habe ich für meinen Geschmack noch optimiert.

Zeitaufwand:

ca. 30 Minuten.

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise oder für 4 Personen als Vorspeise:

  • 600 festkochende Kartoffeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Weißwürste
  • 1 Bund Radieschen
  • 50g Butter
  • 50 ml Weißweinessig
  • 150 ml Brühe
  • 1 Esslöffel süßer Senf
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln können am Vortag vorbereitet werden. Diese werden gewaschen und in einem Topf mit Wasser bedeckt. Bei geschlossenem Deckel lässt man die Kartoffeln aufkochen und gart diese bei reduzierter Hitze bis sie gar sind. Abgiessen und über Nacht auskühlen lassen. Abgekühlte Kartoffeln lassen sich leichter schälen als heiße 😉

Kartoffelsalat mit Radieschen

Kartoffelsalat mit Radieschen

Die Kartoffeln werden in dünne Scheiben geschnitten und in eine Schüssel gegeben.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Weißwürste enthäuten und in Scheiben schneiden. Die Radieschen putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebeln und die Weißwurstscheiben darin anbraten und danach zu den Kartoffeln in die Schüssel geben. Die Pfanne wird mit dem Essig und der Brühe abgelöscht. Den Senf unterrühren und für etwa 3 Minuten bei milder Hitze köcheln. Danach das Sonnenblumenöl hinzufügen.

Die erhitzte Marinade in die Schüssel mit den Kartoffelscheiben geben. Alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Radieschen-Scheiben untermengen und für etwa zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Durchmischen und mit dem Schnittlauch vermengen und seriveren.

Dazu passen sehr gut Laugenbrezeln oder Laugenbrötchen.

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd