Rezept Bruschetta mit Räucherlachs und Forellenkaviar

Bruschetta die zweite.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Ein Backblech mit Alufolie auslegen.

Das Baguette in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben, schräg schneiden. Die Brotscheiben mit Olivenöl beträufeln.

Ab damit, für 6-8 Minuten, in den Backofen. Wenn die Brotscheiben noch nicht goldbraun sein sollten, einfach mit dem Ofengrill nachhelfen. Die Brotscheiben umdrehen und von er anderen Seite auch goldbraun grillen.

Zeitaufwand:

ca. 30 Minuten

Zutaten für zwei Personen:

  • 6 Scheiben Weißbrot (Baguette)
  • 2 Eßlöffel Olivenöl
  • 100 g Räucherlachs
  • Forellen oder Keta-Kaviar
  • 50 Quark oder Schmand
  • Frischer Dill
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Räucherlachs in kleine Würfel schneiden. Den Quark mit einem Eßlöffel voll klein geschnittenen Dill und dem Rächerlachs in einer Schüssel vermischen und mit frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer würzen.

Bruschette mit Räucherlachs und Keta-Kaviar

Bruschette mit Räucherlachs und Keta-Kaviar

Die Brotscheiben mit der Quarkmischung bestreichen. Zur Krönung wird der Forellenkaviar oben drauf dekoriert.

Alternativ zum Forellenkaviar eignet sich auch Keta-Kaviar. Der ist etwas größer und stammt vom Lachs. Und wer richtig Geld ausgeben will kann auch Sevruga- oder Beluga-Kaviar vom Stör nehmen.

Ganz einfaches Rezept. Am schwierigsten ist es das Weißbrot auf den Punkt goldgelb zu grillen. Der Rest ist sehr einfach.

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd