Rezept rote Bete Suppe

Rote Bete Suppe wollte ich schon lange einmal selber machen.

Bisher kannte ich Rote Bete nur aus dem Glas.

Schmeckt mir aus dem Glas übrigens auch ganz gut.

Aber in natura habe ich bisher noch nie Rote Bete selber verarbeiten.

Diese Kochlücke habe ich nun endlich geschlossen.

Die intensiv violette Farbe bei dieser Suppe gefällt mir sehr gut.

Die knallt so richtig ins Auge. Ich habe ich mich aber dennoch für einen hellere Variante der Suppe entschieden.

Rote Bete ist ein recht günstiges Gemüse. Es ist auch leicht zu verarbeiten. Und nebenbei ist es auch noch gesund.

Lediglich die intensive rot-violette Farbe erfordert etwas Vorsicht in der Küche. Die färbt alles.

Also nehme ich ausnahmsweise Küchenhandschuhe zum verarbeiten der Rote Bete. Ganz normale Einweg-Gummihandschuhe.

Rote Bete

Rote Bete

Zeitaufwand:

ca. 20 – 60  Minuten.

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:

  • 2 Rote Bete
  • Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 rote Chili-Schote
  • 2 Esslöffel Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Gemüsefond
  • 1 Orange
  • 200 ml Sahne
  • 50 Speck
  • 2 Scheiben Ciabatta
  • Blatt-Petersilie
  • Schnittlauchstängel

Der Zeitaufwand hängt von der Roten Bete ab. Wenn man frische kauft, wird diese erst gesäubert und die Knollen, je nach Größe, für 30 – 40 Minuten gar gekocht. Danach wird mit Küchenhandschuhen die Schale weggerubbelt. Alternativ gibt es bereits vorgekochte Rote Bete, die in Beutel eingeschweißt ist. Bei dieser entfällt das Vorkochen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine halbe Ringe schneiden. Die gekochte Rote Bete ebenfalls in feine halbe Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und auch in dünne Scheiben schneiden. Die Chilischote halbieren und entkernen und in fein schneiden.

Die Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Ingwer, Chili und Rote Bete in der erhitzten Butter anschwitzen.

Rote Bete Suppe mit Schnittlauch und Croutons

Rote Bete Suppe mit Schnittlauch und Croutons

Mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen. Danach den Saft einer halben Orange dazu geben und aufkochen lassen. Danach in etwa 20 Minuten auf niedriger Flamme köcheln lassen. Nach der Hälfte der Zeit die Sahne dazu geben.

Das Ciabatta in Würfel schneiden und in Olivenöl anrösten. Den Speck in feine Würfel schneiden und ebenfalls in einer Pfanne anbraten. Danach bei beiden auf Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen.

Mehrere Stengel Petersilie und Schnittlauch fein schneiden.

Wenn die Rote Bete Suppe gar ist wird sie fein püriert und durch ein Sieb passiert. Mit Pfeffer und Salz und etwas Orangensaft abschmecken. Mit einem Zauberstaub schaumig schlagen. In vorgewärmte Teller geben und mit den Croutons, dem Speck und der Petersilie und dem Schnittlauch verfeinern.

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd