Rezept: Kräutercremesuppe mit frischen Kräutern

Im Sommer wenn es frische Kräuter auf dem Markt gibt, mache ich dieses Rezept sehr gerne.

Es schmeckt erfrischend und ist gesund.

Als Einlage für die Suppe eignet sich ein guter Räucherlachs hervorrgend.

Es sollte aber nicht der billige abgepackte Räucherlachs aus dem Supermarkt sein. Der schmeckt meist fad und hat kaum noch Aroma.

Besser ist vom Fischhändler ein frisch aufgeschnittener Räucherlachs.

Zeitaufwand:

ca. 30 Minuten.

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 Personen als Vorspeise:

  • 1 Teller voll grüne Kräuter
  • 200 g Räucherlachs in Scheiben
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Rapsöl oder Olivenöl
  • 400 ml Gemüsefond
  • 250 ml Sahne
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Die Kräuter werden verlesen, gewaschen und trocken geschleudert. Danach im Mixer oder Mörser fein zerreiben.

Die Schalotten und die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und Schalotten und Knoblauch kurz darin anbraten.

Schaumige Kräutersuppe mit Lachs

Schaumige Kräutersuppe mit Lachs

Den Gemüsefond und die Sahne in den Topf geben und alles etwas 10 Minuten einköcheln lassen.

Danach die Suppe mit den Kräutern in einer Küchenmaschine vermengen und wieder in den Topf geben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

Kräuteruppe auf einem Löffel

Kräuteruppe auf einem Löffel

Den Räucherlachs in feine Streifen schneiden.

Die Suppe in Teller geben und die Lachsstreifen in die Mitte geben.

Guten Appetit.

Tipp: Wer eine grünere Farbe möchte ersetzt einen Teil der Kräuter durch Spintblätter. Diese färben die Suppe in ein kräftigeres grün. Oder man reduziert die Menge der Sahne.  Mit weniger Sahne schmeckt mir allerdings die Suppe fader. Das ist allerdings persönliche Geschmackssache.

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd