Rezept gratinierte Orangen

Achtung!

Vor diesem Rezept möchte ich warnen!

Absolute Suchtgefahr!

Eigentlich sind wir beide keine Fans von Nachtisch.

In diesem Fall gilt allerdings die berühmte Ausnahme von der Regel.

Wenn man sehr gute Orangen hat, sollte man dieses Rezept unbedingt einmal ausprobieren. Am besten sind spanische Bitterorangen oder süditalienische Blutorangen für dieses Rezept.

Ich wette jeder wird begeistert sein.

Dabei ist es wie bei vielen guten Rezepten sehr einfach gehalten.

Zeitaufwand:

ca. 10 bis 20 Minuten.

Zutaten für 2 Personen als leckere Nachspeise:

  • 2 Orangen
  • 2 cl Grand Marnier
  • 2 EL gehackte Pistazien
  • 1/2 Becher Creme Fraiche
  • 1/2 Zitrone
  • 1/2 EL Zucker
  • 1/2 Tütchen Vanille-Zucker

Die Orangen werden geschält, enthäutet und in Scheiben geschnitten.

Blutorangen

Blutorangen

Die Orangenscheiben werden in einer Gratinierform gelegt, gezuckert und mit Grand Marnier beträufelt.

Die zerkleinerten Pistazienkerne darüber streuen.

Die Orangenscheiben mit der Creme fraiche bestreichen.

Zum Abschluß noch den Vanille-Zucker auf die Creme fraiche verteilen und ab in den Ofen.

Grill an und warten bis die Oberfläche braun karamelisert ist.

Das dauert nur ein paar Minuten und die Orangenscheiben bleiben durch die Oberhitze kühl.

Achtung karamelisierter Zucher frisch aus dem Backofen ist extrem heiß!

Bitte Nachschlag einkalkulieren, da dieser garantiert gewünscht wird!

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd