Rezept Hühnerbrust in Sherry mit grünen Oliven

Ein einfaches Rezept das ursprünglich aus Spanien stammt und dort auch als Tapa serviert wird.

Ich habe es etwas abgeändert, da mir die ursprüngliche Version zu wenig Würze hatte.

Inzwischen entstand so ein pfiffig würziges, feurig aussehendes Hühnchen-Häppchen.

Für zwei Personen mit Weißbrot oder Ciabatta als Beilage kann man es auch als Hauptspeise geniessen.

An der Rezeptur kann man eigentlich nichts viel falsch machen. Es gelingt immer.

Zeitaufwand:

ca. 40 Minuten.

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:

  • ca. 500 – 600 g Hühnerbrust
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Süsser Paprika
  • Piment d’Espelette
  • Olivenöl
  • 1/4 l trockener Sherry
  • 1/8 l Hühnerbrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Glas Oliven mit Paprikafüllung

Je nach Größe der Hühnerbrüste werden es zwei oder drei Stück sein. Die Hühnerbrüste werden in etwa 3 cm große Stücke geschnitten. Mit Salz, süssen Paprika und dem Piment d’Espelette würzen. Der Piment d’Espelette hat eine feine Schärfe die mit einer fruchtigen Note gepaart ist.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hühnerstücke darin von allen Seiten scharf anbraten. Salzen und Pfeffern und aus der Pfanne nehmen und in einem auf 50 Grad vorgheizten Ofen stellen.

Das restliche Olivenöl wegkippen und den Bratenansatz mit dem Sherry loskochen und die Brühe dazu geben. Den fein geschnittenen Knoblauch und den Thymian dazu geben. Die Flüssigkeit bei offener Pfanne um ein Drittel einkochen lassen.

Hühnerbrust mit Sherry und grünen Oliven

Hühnerbrust mit Sherry und grünen Oliven

Die Hühnerstücke in die Sauce geben und bei niedriger Temperatur 5 – 10 Minuten darin ziehen lassen.

Die in Scheiben geschnittenen Oliven dazu geben und weitere 5 Minuten in der warmen Sauce ziehen lassen.

Mit Weißbrot oder Ciabatta servieren. Dazu passt hervorragend ein trockener Sherry.

Statt Hühnerbrust kann man auch alternativ Putenbrust, Filet oder Schnitzel verwenden. Mein Lieblings-Sherry ist der Tio Pepe. Ein unglaublich tiefgründiger trockener Sherry. Vielleicht sogar der beste den es gibt?

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd