2. Menu im Parkhotel Frank in Oberstdorf

Nach dem reichhaltigen Gala-Menu vom Vorabend sind wir gemütlich aufgestanden.

Das umfangreiche Frühstücksbuffet erfüllt alle Wünsche.

Was man nicht entdeckt kann man bestellen und bekommt man frisch zubereitet.

Danach ging es auf die erste Wanderung.

Zur Vorbereitung waren wir 2-3x die Woche Nordic Walken.

Dennoch wollten wir es nicht gleich am ersten Tag übertreiben.

Also erst einmal eine leichtere Wanderung.

Direkt vom Hotel über Almwiesen ging es zum Aufstieg vom Freibergsee.

120 Höhenmeter reichen für den ersten Tag. Den See umwandert. Auf der anderen Seite auf die Skiflugschanze. Von dort hat man einen tollen Blick in die verschiedenen Seitentäler und vor allem auch auf den Freibergsee:

Freibergsee im Herbst bei Oberstdorf

Freibergsee im Herbst bei Oberstdorf

Danach ging es um den See. Rast in der Strandwirtschaft am anderen Ufer. Anschließend gemütlicher Abstieg und Rückweg zum Hotel.

Da ich sehr viel fotografiere waren wir über 4 Stunden unterwegs. Danach haben wir Oberstdorf noch etwas erkundet und uns anschließend für das Abendessen vorbereitet.

Dinkel-Bier-Mousse

Dinkel-Bier-Mousse

Amuche Bouche mit Dinkel-Bier-Mousse war der Hammer! Tolle Aromen. Da hätte ich gerne mehr davon haben wollen.

Wildessenz mit Butternocke

Wildessenz mit Butternocke

Als Suppenkasper fand ich die Wildessenz mit Butternocke Ok.

Zander auf Kartoffel-Thymianespuma

Zander auf Kartoffel-Thymianespuma

Die Tranche vom Zander auf Kartoffel-Thymianespuma mit Rotweinzwiebeln und Pastisschaum waren wieder großartig!

Curry von der Landpute

Curry von der Landpute

Meine Frau wählte zum Hauptgang ein wohlschmeckendes Curry von der Landpute mit Jasminreis und Erdnussromaneso.

Creme Catalan mit Orangen-Minz-Kompott und Sekteis

Creme Catalan mit Orangen-Minz-Kompott und Sekteis

Die Creme Catalan mit Orange-Minz-Kompott und Sekteis gehört polizeilich verboten. Suchtgefahr!

Nach einen mühsamen aber sehr schönen Wandertag ist ein Mehrgänge-Menu eine tolle Sache.

Wenn es dabei auch noch so großartig schmeckt ist es ein Genuß.

Morgen haben wir eine etwas längere Wanderung auf dem Programm.

Mal sehen was es am Abend für ein Menu gibt?

Über Bernd Schmidt

Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und Geniesser wohlschmeckender Speisen und Gerichte. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Als Nebengewerbe vermarkte ich meine Fotografien. Ein fotografischer Schwerpunkt ist die Foodfotografie.

Schreibe einen Kommentar

Bernd